Italienischschüler erkunden Venzone

Italienischschüler erkunden Venzone

Nach längerer „Corona-Pause“ war es nun endlich soweit! Wir, die Italienischschüler der zweiten und dritten Klassen machten uns mit unseren Italienischlehrerinnen Frau Ranacher und Frau Zenz auf, um Venzone, eines der schönsten Dörfer Italiens, zu erkunden.

Am Beginn stand der Besuch des Museums „Tiere Motus“, das in sehr ergreifenden Bildern die Zerstörung und den Wiederaufbau des Dorfes nach dem Erdbeben von 1976 zeigt. Anschließend ging es zu einem Workshop in eine Seifenwerkstatt. Nach dem Mittagessen, das natürlich aus einer typischen italienischen Pizza bestand, erkundeten wir den Dom und die berühmten Mumien von Venzone.

In einer Rätselralley durch das Dorf mussten wir in Gruppen einige Aufgaben lösen. Zum Schluss konnten wir noch in einem Eissalon unsere Italienischkenntnisse unter Beweis stellen.

Italienischschüler erkunden Venzone
zurück