In tiefer Betroffenheit!

Die Lehrerinnen und Lehrer sowie Schülerinnen und Schüler unserer Schule sind erschüttert über die Nachricht vom Tod unseres Schülers Josef Suntinger. Der Tod eines jungen Menschen ist in jedem Fall ein Ereignis, das nahe geht. Die tragischen Umstände vom Tod unseres lieben Seppi sind für uns alle schwer zu verstehen und zu akzeptieren.

Traueranzeige

Wir haben unser Krisenteam gemeinsam mit dem Schulpsychologen einberufen, um allen Betroffenen an unserer Schule zu helfen, mit diesem schweren Verlust umzugehen. Wir setzen alles daran, um die Kinder und unsere Lehrpersonen in dieser tragischen Situation zu unterstützen. Eltern können vielleicht helfen, indem Sie zu Hause über den Verlust sprechen. Kinder und Jugendliche können ihre Trauer in unterschiedlichster Art und Weise zeigen, sowohl im Schweigen über die Ereignisse, als auch in offensichtlicher Trauer oder sogar aggressivem Verhalten. Der geschützte Raum der Familie ist dafür ein wichtiger Ort, aber auch die Schule wird sich bemühen auf das Befinden Ihres Kindes einzugehen.

Die Beerdigung wird unter den gegebenen Umständen und Vorschriften im kleinsten Kreise stattfinden. Wir werden in allen Klassen eine Gedenkfeier für unseren verstorbenen Schüler, Seppi halten. Außerdem stehen der Klassenvorstand oder auf Wunsch auch andere Lehrkräfte jederzeit für ein Gespräch für  die Schülerinnen und Schüler zur Verfügung. Wenn Eltern Fragen haben, betreffend der Reaktion Ihres Kindes, werden die Schulleitung oder ein Mitglied des Krisenteams mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Mit jedem Anliegen kann auch anonym, kostenlos und rund um die Uhr die österreichische Notrufnummer für Kinder und Jugendliche gewählt werden: Tel.Nr.: 147 (Rat auf Draht)
Juz-Mölltal: 0676 43 65 688

 

In tiefer Betroffenheit!
zurück