Der Martinsumzug – eine Kooperation von KIGA und VS

Der Martinsumzug – eine Kooperation von KIGA und VS

Den traditionellen Martinsumzug veranstalteten auch heuer wieder der Kindergarten gemeinsam mit der Volksschule. Heuer ritt sogar symbolisch der „Heilige Martin“ hoch auf seinem Pferd den vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmern am Umzug voraus vom Kindergarten zur Nationalparkschule. Kleine und Große, Junge und Junggebliebene, mit dabei auch der Herr Pfarrer und die Lehrerinnen der Volksschule mit dem Herrn Direktor – viele mit selbst gebastelten Laternen, auf jeden Fall alle mit großer Begeisterung. In der Aula der NMS-Winklern fand dann die von den KIGA-Kindern mit ihren Tanten Monika und Monika, dem Chor der VS Winklern-Nationalparkschule mit dem Chorlehrer Roman Wastl und natürlich mit dem Herrn Pfarrer, schön und in bunter Vielfalt gestaltete Martinsfeier statt. Neben dem Brauchtum, das ja den Kleinen weiter vermittelt werden soll, liegt der Sinn des Martinsfestes vor allem auch darin, den Kindern mit der Geschichte vom Heiligen Martin die Tugend des Teilens mit den Armen näher zu bringen. Gerade in Zeiten wie diesen, wenn Egoismus und Rücksichtslosigkeit immer gesellschaftfähiger werden, ist es wichtig, den Kleinen zu zeigen, dass Gemeinschaft, gegenseitige Unterstützung und Rücksichtnahme auf den anderen zu den Tugenden einer funktionierenden Gesellschaft gehört. Die Kleinen aus dem Kindergarten spielten die Legende vom Heiligen Martin gekonnt und mit viel Begeisterung den zahlreichen Besuchern vor. Die im KIGA und in der Schule selbstgebastelten Laternen stellten eine Augenweide dar und werden ihren Zweck wohl nach dem Martinsfest zu Hause erfüllen, nämlich Licht ins Dunkel zu verbreiten. Schön, dass es das Martinsfest gibt!

Der Martinsumzug – eine Kooperation von KIGA und VS
zurück