Die 3. und 4. Klasse im „Goldrausch“

Die 3. und 4. Klasse im „Goldrausch“

Am Mittwoch, dem 28.6.2017, besuchten die beiden Klassen der VS Winklern das Goldgräberdorf im Fleißtal in Heiligenblut. Dort erhielten wir eine informative  Führung von unserem Nationalparkranger Georg durch das Goldgräberdorf. Das Goldwaschen im Fleißtal stellt einen praktischen Abschluss des Nationalparkunterrichts für die Schüler im laufenden Schuljahr dar.  Die Schüler bekamen eine kurze Einschulung in das richtige Goldwaschen. Danach durfte jeder Einzelne seiner Suche nach Gold freien Lauf lassen. Gut „gestiefelt“ im wahrsten Sinn des Wortes, ausgerüstet mit allen Utensilien, wie sie in früheren Zeiten die „echten“ Goldgräber bzw. Goldwäscher auch hatten, machte sich  die Gruppe unter fachkundiger Anleitung von Ranger Georg an die Arbeit. Einige malten sich wohl während der Suche schon aus, was für einen großen Wunsch sie sich nach erfolgreicher Suche wohl erfüllen werden.
Die Lehrerinnen überlegten währenddessen fieberhaft, wie man diese große Begeisterung und Einsatzbereitschaft wohl in den ganz normalen Schulalltag übertragen könnte. Der Unterricht müsste dann sicher jeden Tag bis zum Abend dauern. Weil, das wahre Gold für die Zukunft der Kinder ist wohl das Lernen in der Schule, nur die Kinder wissen das nicht immer.
Kurzum: Auf dem Nachhauseweg strahlten alle Kinder übers ganze Gesicht – wahrscheinlich war die Suche nach Gold im Fleißbach von Erfolg gekrönt.

Die 3. und 4. Klasse im „Goldrausch“
zurück