Bildnerische Erziehung – verschiedene Techniken

 

In der Mölltolleit’n (3b, 3e)
(Abklatschtechnik mit Kleister und Dispersionsfarbe, Nachbearbeitung mit Kohlestiften, Faserstiften, Buntstiften und Wachskreide)
Das Lied „In da Mölltolleit`n“ ist hier jedem bekannt. Aber was verbirgt sich hinter dem Wort „Leitn“?

  • steiles Gelände
  •  verbunden mit Arbeit
  •  Möglichkeit zum Wandern
  •  eine Landschaftsform
  •  Begegnung von Tradition und Fortschritt
  •  Unsere Heimat – meine Heimat

Die Schüler verarbeiten ihre Eindrücke und die Verbundenheit mit ihrer unmittelbaren Umgebung. Die Begriffe „Tal“ und „Leitn“ rücken durch die bildnerische Umsetzung stärker ins Bewusstsein der Schüler.

Meine Eindrücke aus dem Astental (Winterkurs NaturSportSpaß 2010), 1b


Holzstoß am Haus (3e)
Bewusstes Sehen von Details, an denen man sonst vorbeigeht. Man sieht oft nur das, was man sehen will.

Bildnerische Erziehung – verschiedene Techniken
zurück