Insektenhotels, den Nützlingen zuliebe

 

Insektenhotels sind künstlich geschaffene Nist- und Überwinterungshilfe für Insekten, die seit den 1990er Jahren vor allem in naturnahen Gärten Platz gefunden haben. Durch intensive menschliche Eingriffe in die Naturlandschaft sind natürliche Insektenlebensräume nur noch sehr eingeschränkt vorhanden.
Die Knaben der Kreativklasse 3d fertigten nach einer Planungsphase Insektenhotels in verschiedenen Größen aus Lärchen- oder Zirbenholz an. Die Dächer wurden mit Schindeln eingedeckt. Auch für das Befüllen verwendeten die Burschen ausschließlich Naturmaterialien wie Stroh, Heu, Baumrinde, Bambusstäbe, Holzscheiben und vieles mehr. Die Fächer verschlossen sie mit einer Abdeckung aus Drahtgitter oder Ästen. An den Seitenwänden wurden zur Verzierung individuell entworfene und hergestellte Insekten angebracht.

Nützlinge wie Ohrwürmer, Florfliegen, Wildbienen und andere Insekten, werden Einzug halten und als kostenlose biologische „Schädlingsbekämpfer“ helfen, das ökologische Gleichgewicht zu bewahren.

Insektenhotels, den Nützlingen zuliebe
zurück