Politische Bildung praktizieren

 

Die Aufgaben der „Politischen Bildung“ bestehen darin, das politische und demokratische Bewusstsein zu stärken und die Beteiligung am politischen Leben zu fördern.

Dafür stehen verschiedenste Methoden zur Verfügung, wie z.B. die Diskussion, das Rollenspiel, die Exkursion, usw. All diese Vorgangsweisen lassen Jugendliche aktiv am Unterricht teilnehmen.

Begonnen hat die Klasse 3c mit der kleinsten politischen Gemeinschaft, der Gemeinde. Bürgermeister, Hermann Seebacher, und Amtsleiter, Josef Kaufmann, klärten die SchülerInnen über den Wahlvorgang, die Gemeinderats- und Bürgermeisterwahl, die Landtagswahl sowie die Aufgaben der Gemeinde auf. Das im Rahmen dieser Exkursion erworbene Wissen wurde dann in der Schule beim Ausfüllen eines Arbeitsblattes unter Beweis gestellt.

Politische Bildung praktizieren
zurück